Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts

Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts

Enthalten in
Von

Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts: Wien, AU

"Die Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts widmet sich der Förderung interdisziplinärer Forschungsansätze zum 18. Jahrhundert. Der Fokus liegt insbesondere auf der Forschung zur multinationalen und multikulturellen Habsburgermonarchie. Jene war eine führende politische und kulturelle Kraft im Zentrum Europas, deren Einfluss in alle Herrschaftsbereiche des Kontinents reichte und die in Wechselwirkung Impulse aus diesen erhielt. Die Kenntnis dieser Interdependenzen wie die der inneren Strukturen der Habsburgermonarchie ist daher konstitutiv für unser Bild vom europäischen 18. Jahrhundert und der darauf aufbauenden Entwicklungen - nicht nur in Europa. Die OGE 18 ist mit den Gesellschaften anderer Länder in einem Weltverband, der International Society for Eighteenth-Century Studies (ISECS), zusammengeschlossen. Die jeweiligen „nationalen“ Jahrbücher sowie die Veranstaltung von Tagungen und Workshops stellen wichtige Instrumente des wissenschaftlichen Austausches innerhalb dieses internationalen Netzwerkes dar. Wie die Schwestergesellschaften, ist die OGE 18 interdisziplinär ausgerichtet. Die OEG 18 präsentiert sich mit einer neuen Website: In Zukunft sollen sich hier zentral gebündelt alle wichtigen Informationen zur Gesellschaft, zu den Aktivitäten, Publikationen, Veranstaltungen, zur Mitgliedschaft, zum Franz-Stephan Preis sowie der internationalen Forschungsgemeinschaft befinden."

Sprache

german


Land

Austria