Dr. Johannes Leicht (Dr.)

-

Freiberuflicher Historiker

Forschung und Projekte

Frühere Position(en)

2004-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Historischen Museums (DHM), Berlin
2002-2003 Stud. Hilfskraft, Lehrstuhl für Zeitgeschichte, HU-Berlin

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Leicht, Johannes: Heinrich Claß 1868-1953. Die politische Biographie eines Alldeutschen, Schöningh-Verlag, Paderborn 2012

Artikel

Leicht, Johannes: Biopolitik, Germanisierung und Kolonisation. Alldeutsche Ordnungsutopien einer ethnisch homogenen „Volksgemeinschaft“, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung 19 (2010), 151-177.
Leicht, Johannes: "Alldeutsch – vielleicht alljüdisch?" Rassistische und antisemitische Semantiken in der Agitation des Alldeutschen Verbandes in den Jahren 1891-1919, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung 13 (2004), S. 111-137.
Leicht, Johannes: „Judenwahlen“ 1912, in: Wolfgang Benz u.a. (Hrsg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart, Band 3, München: K. Saur Verlag, November 2010.
Leicht, Johannes: Heinrich Claß 1868-1953, in: Wolfgang Benz u.a. (Hrsg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart. Band 2, München: K. Saur Verlag 2009.
Leicht, Johannes: Alldeutscher Verband 1891-1939; Verband gegen die Überhebung des Judentums; Los-von-Rom Bewegung, in: Wolfgang Benz u.a. (Hrsg.): Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart. Band 4, München: K. Saur Verlag (in Vorbereitung) 2011.

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Deutsche Geschichte 1806-1945
Nationalismus und Antisemitismus
Fremden- und Konfliktsoziologie
Oral History, Zeitzeugenerinnerungen
(Auto)Biographik
Zwangsarbeit im Nationalsozialismus